Malaika Mihambo will sich nur auf sich konzentrieren. Foto: imago/Laci Perenyi

Die Weitspringerin hat Wege gefunden, nach schweren Zeiten ihr eigenes Ding zu machen.

Tokio - An der Quantität fehlt es der deutschen Leichtathletik in Tokio nicht. Das Team D im Laufen, Springen und Werfen umfasst 89 Mitglieder und damit mehr als ein Fünftel der gesamten Olympiamannschaft. Wie es um die Qualität steht? Ist schwer einzuschätzen, weshalb Idriss Gonschinska zuletzt seine poetische Ader entdeckte. „Ich wünsche euch, dass ihr euch keine Grenzen setzt“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Verbands (DLV), als er die Athletinnen und Athleten im Trainingslager in Miyazaki auf die Wettkämpfe einschwor. Das galt für die Leute aus der zweiten Reihe. Besonders aber für die wenigen verbliebenen Topstars. Wie Malaika Mihambo.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: