Jacobi 1880: Werbung mit Flugbegleiterin Ende der 1950er-Jahre Foto: Alexander Stein//pressefoto: pitt

Der Jacobi 1880 eroberte vor 140 Jahren von Stuttgart aus den deutschen Weinbrand-Markt. Jetzt hat der Monkey-47-Macher Alexander Stein die Marke seiner Vorväter zurückgekauft.

Stuttgart - Diese Geschichte hat einen traurigen Anfang. Als der Stuttgarter Spirituosenunternehmer Alexander Stein im Februar den Kaufvertrag für die Markenrechte des Weinbrands Jacobi 1880 unterzeichnet, liegt sein Vater auf dem Sterbebett. Jürgen Stein hatte die Weinbrennerei Jacobi GmbH 1957 im Alter von gerade 21 Jahren in Großheppach (heute Weinstadt, Rems-Murr-Kreis) übernommen, nachdem sein Vater gestorben war, und sie bis 2000 geführt. Nun wollte Sohn Alexander ihm die gute Nachricht unbedingt noch rüberbringen. „Es war mir einfach eine Herzensangelegenheit“, sagt Alexander Stein. Es gelang dem 47-Jährigen, bevor sein Vater am 27. Februar mit 83 Jahren starb. „Die Nachricht hat ihn wirklich gefreut“, erinnert sich Stein.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch