Matthias und Hansjörg Aldinger (von links) katapultieren den Württemberger Wein in eine neue Dimension. Foto: Gottfried Stoppel

Das Weingut Aldinger aus Fellbach zeigt, was aus dem hiesigen Nationalgetränk werden kann: ein Rosé, der einem Megatrend die Krone aufsetzt.

Fellbach - Als Matthias Aldinger bemerkte, was er und sein Bruder Hansjörg erschaffen hatten, fasste er einen bemerkenswerten Beschluss. „Ich habe den Wein auf 80 Euro gesetzt. Das gab’s noch nie auf der Welt“, sagt der Juniorchef des gleichnamigen Traditionsweinguts aus Fellbach. In der Tat: Bei einem Preis von umgerechnet fast 27 Euro für ein Viertele Trollinger (anderswo bekommt man dafür sechs Flaschen), noch dazu nicht als Rotwein ausgebaut, sondern als Rosé, könnten sich selbst Württemberger Lokalpatrioten fragen, ob der Mann tollkühn oder schlicht größenwahnsinnig ist. Doch der Erfolg gibt dem Schwaben recht: „Der Wein ist weg. Wir hatten nur ein Fass davon, das war viel zu wenig.“ Gleichwohl haben die 300 Flaschen gereicht, um ein Ausrufezeichen zu setzen, das weithin sichtbar ist in der Szene der Gourmets und Genießer.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: