Eine Lichterkette am Rohracker Tannenbaum wurde gestohlen. Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Ärgerlich: Am Kelterplatz wurden vier mit Lichterketten geschmückte Tannenbäume aufgestellt. Eine Lichterkette wurde gestohlen, eine weitere zerstört.

Rohracker - Seit einigen Jahren kümmert sich Ilse Bodenhöfer-Frey als Organisatorin des vom Gewerbe- und Handelsverein Hedelfingen-Rohracker ausgerichteten Rohracker Weihnachtsmarkt um vorweihnachtlichen Flair im Ortskern. Obwohl die Budenstadt auf dem Keltervorplatz dieses Jahr nicht stattfinden konnte, hat die Rohrackerin vor einigen Tagen dort vier Tannenbäumchen aufgestellt. Finanziert werden sie vom Bezirksbeirat. Früher haben die Kinder der Tiefenbachschule oder der Kitas die Äste geschmückt. Dieses Jahr kümmerte sich Bodenhöfer-Frey um die Verzierung. „Weil die Stimmung durch Corona betrübt ist, habe ich Lichterketten gekauft und jeweils eine um die Äste geschwungen“, sagt die Bezirksbeirätin. Die Freude währte wenige Tage. Von einer enttäuschten Anwohnerin wurde sie benachrichtigt, dass „ein Christbaum nicht mehr leuchte.“ Bodenhöfer-Frey entdeckte den Grund schnell. Irgendjemand hat die Lichterkette gestohlen. „An einem zweiten Baum wurde die Kette durchgeschnitten und eine dritte ist auch defekt“ bedauert die Rohrackerin. Sie werde jetzt noch einige rote Schleifen an die Äste hängen – neben den Zettel mit der Aufschrift: „Der Tannenbaum würde leuchten, wenn die Lichterkette wieder zurückgebracht wird.“