Yasmin Fahimi wird mit einem überzeugenden Ergebnis zur neuen DGB-Vorsitzenden gewählt und will „mit Selbstbewusstsein und Zuversicht“ vorangehen. Foto: dpa/Fabian Sommer

Der Gewerkschaftsbund vollzieht eine reibungslose Stabübergabe: Yasmin Fahimi hat keinerlei Mühe mit dem Rollenwechsel von der SPD-Politikerin zur DGB-Vorsitzenden. Wer ist die neue Arbeitnehmerführerin?

Ein Begriff zieht sich auffällig durch die Reden von Yasmin Fahimi: Selbstbewusstsein. Er soll Richtschnur sein für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) im immer härteren Kampf für eine soziale Gesellschaft, ist aber auch ein Leitmotiv ihres eigenen Handelns: „Mit großem Selbstbewusstsein will ich unseren Anspruch auf Gestaltung und Mitbestimmung vertreten“, betont Fahimi, die beim Bundeskongress in Berlin mit einem guten Ergebnis von 93,23 Prozent zur neuen DGB-Chefin gewählt wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: