Patrick Färber am Ball. Mit dem SV Cannstatt feierte er bislang in drei Saisonspielen drei Siege. Foto: /Herbert Rudel

Zweitliga-Wasserballer des SV Cannstatt gewinnen beim VfB Friedberg mit 21:8 und führen verlustpunktfrei die Tabelle an. Die 14-jährigen Vanja Momirski und Filip Huskic tragen sich auch in die Torjägerliste ein.

Bad Cannstatt - Von engen Spielen kann man bei den Wasserballern des SV Cannstatt bislang nicht sprechen: 21:7 gegen die Wasserfreunde Fulda gewonnen, 24:3 gegen den WV Darmstadt 70 und nun zuletzt beim VfB Friedberg im Schwimmbad in Bad Nauheim mit 21:8 (5:1, 6:0, 3:4, 7:3) den Gegner deklassiert. Die Ballwerfer von der Mombachquelle sind aktuell dort anzutreffen, wo sie auch zu Saisonende anzutreffen sein wollen: An der Tabellenspitze der 2. Bundesliga-Süd. Jedoch ist das Tableau wenig aussagekräftig. Die Teams sind unterschiedlich oft ins Wasser gesprungen, einige sogar noch gar nicht. Der laut SVC-Coach Jürgen Rüdt neben Ludwigshafen und Frankfurt zu erwartende starke Kontrahent SG Wasserwerke München unter anderem erst einmal – 13:5 wurden die Wasserfreunde Fulda besiegt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: