Kinder allein zuhaus: Was macht die Corona-Isolation mit den Kleinen? Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die meisten Kita- und Grundschulkinder bleiben noch eine Weile zuhause – ohne Freunde und Spielplätze. Was macht das mit den Kindern? Und was können Eltern und Politik tun? Ein Interview mit der Psychologin Dominique Rauch.

Stuttgart - Die Last auf den Familien mit Kita- und Grundschulkindern ist derzeit enorm. Dominique Rauch, Psychologie-Professorin an der PH Ludwigsburg, erklärt im Interview, was es für Kindern bedeutet, wenn sie über lange Zeit isoliert sind. Und sie sagt, wie kritisch sie die Entwicklung sieht.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch