Ein jubelnder Thomas Müller beziehungsweise eine gut aufspielende deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft erwarten Spielerinnen und Spieler sowie Trainer aus unserem Verbreitungsgebiet. Foto: dpa/Thilo Schmürgen

Mit der Partie heute, 15.Juni, 21 Uhr, gegen den Weltmeister Frankreich startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die EM. Die CZ/UZ hat sich in der lokalen Fußballszene umgehört, was der Löw-Elf zugetraut wird.

Bad Cannstatt - Heute Abend ab 21 Uhr wird es Ernst: Die deutsche Nationalmannschaft startet gegen die hoch gehandelten Franzosen in die Europameisterschaft. Schwierig einzuschätzen, wie stark Jogis-Buben aktuell sind und welche Rolle sie bei diesem Turnier spielen werden? Deshalb hat sich unser Redakteur Torsten Streib in der lokalen Fußball-Szene umgehört, was dem deutschen Team zuzutrauen ist.

Matthias Summer, Trainer des TB Untertürkheim: „Ich bin grundsätzlich optimistisch gestimmt und rechne mindestens mit dem Erreichen der Halbfinals. Und zwar deshalb, weil wir von allen Seiten unterschätzt werden und alle nur von England und Frankreich reden. Dabei haben die vielen, jungen deutschen Spieler auch Klasse.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 1:2.

Guilia Titze, Torhüterin des Oberligisten Spvgg Ost: „Deutschland ist noch nicht richtig eingespielt und hat sein bestes Niveau noch nicht erreicht. Aus diesem Grund kann ich mir durchaus vorstellen, dass in der starken Gruppe mit Frankreich und Portugal bereits nach der Vorrunde Schluss ist.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 2:1.

Stefan Schuon, Trainer des TSV Münster: „Ich glaube, dass Spieler wie Thomas Müller der Mannschaft einen neuen Spirit geben. Deshalb traue ich den Deutschen alles zu, da sie gerade im Offensivbereich stark besetzt sind. Ein Auftaktsieg könnte eine positive Welle auslösen.“ Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 1:2.

Damian Nagler, Trainer des PSV Stuttgart: „Die Rückkehr des Münchners Thomas Müller und des Dortmunders Mats Hummels als zwei wichtige Stabilisatoren im Team haben aus meiner Sicht eine gewisse Euphorie ausgelöst. Die anderen Akteure werden von ihrer Erfahrung profitieren und sich mitreißen lassen. Deshalb wird die deutsche Nationalmannschaft auch die Vorrunde überstehen und dann ist alles möglich. Den Einzug ins Halbfinale traue ich dem Team durchaus zu.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 2:1.

Vanessa Freier, Mittelfeldspielerin des Regionalligisten VfB Obertürkheim: „Ich sehe die Sache recht optimistisch und glaube, dass Deutschland in der Gruppe hinter dem Topfavoriten aus Frankreich den zweiten Platz belegen wird. Dann warten voraussichtlich die starken Engländer, aber auch in diesem Spiel traue ich dem Team das Weiterkommen zu, sodass zumindest das Viertelfinale möglich sein sollte.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 1:2.

Markus Treyz, Trainer des SV Grün-Weiss Sommerrain: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutschland dieses Mal viel erreicht. Das hat man allerdings schon oft gedacht und die Truppe hat sich dann doch irgendwie durchgemogelt. Frankreich schätze ich klar stärker ein.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 2:0.

Michael Bulling, Abteilungsleiter der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See: „Es wird schwer, die Gruppe zu überstehen, aber irgendwie wird es die Löw-Elf hinbekommen. Danach stehen Ko-Spiele an und mit den typischen deutschen Tugenden wie Turniermannschaft, Glück und Einsatz bis zum Schluss wird es noch weitergehen. Ich denke aber, dass spätestens im Halbfinale Endstation sein wird.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 3:1.

Stefan Schullehner, Trainer des TSV Uhlbach: „Deutschland gilt für viele als die große Unbekannte schlechthin. Doch ich bin der Meinung, in der Mannschaft steckt genügend Qualität und die Löw-Truppe zählt zu den vier, fünf besten des Turniers. Deshalb traue ich der Mannschaft durchaus das Halbfinale zu.“

Mein Tipp: Frankreich – Deutschland 1:2.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: