Der Parkplatz am Ende der Waldebene Ost wird neu gestaltet, asphaltiert und mit Markierungen versehen. Foto: mk

Das Landschaftsschutzgebiet ist in Gefahr. Die Stadt führt einen mühsamen Kampf gegen illegale Gartenhütten, Schleichverkehr und Parkplatznot.

Wangen - Der Wangener Berg gehört zu den beliebtesten Ausflugzielen in Stuttgart. Der größte Teil liegt im Landschaftsschutzgebiet. Das Garten-, Weinberg- und Streuobstgebiet ist Rückzugsgebiet für viele Tier- und Pflanzenarten, für die Wangener ist es das letzte Erholungsgebiet mit Spazierwegen. Doch das in Stuttgart einmalige Gebiet ist in Gefahr. Es droht, seinen Charakter zu verlieren. Einstige Obstgärten werden zu reinen Wochenend-Grundstücken mit illegalen Hütten und Betonburgen, in denen Partys gefeiert werden. Wichtige Klingen werden terrassiert, Feldwege mit Betonsteinen ausgelegt, damit die Gartenbesitzer ungefährdet zu den unerlaubt angelegten Parkbuchten gelangen. Zudem hat der Schleichwegverkehr den Wangener Berg im Würgegriff. Spaziergänger müssen regelmäßig Deckung suchen. Mitglieder des Ausschusses Wangener Berg erlebten dies am Montagnachmittag am eigenen Leib.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch