Etwa 5000 Menschen demonstrierten und feierten im Oberen Schlossgarten. Foto: LICHTGUT/Zophia Ewska

Einen Tag vor der Kommunal- und Europawahl kommen 5000 Demonstranten im Oberen Schlossgarten zusammen, um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. Die Veranstaltung ist bunt – und musikalisch.

Ausgelassene Festivalstimmung herrschte am Samstagmittag im Oberen Schlossgarten – dabei war der Anlass der Veranstaltung weniger feierlich: Unter dem Motto „Rechtsextremismus stoppen – Demokratie verteidigen“, hatte ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis einen Tag vor der Kommunal- und Europawahl zu einer Großkundgebung aufgerufen. Verschiedene Auftritte, unter anderem von der Stuttgarter Punkrock-Band Schmutzki, ließen aus dem Protest dann aber eine Party werden. Etwa 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer feierten und setzten dabei ein Zeichen gegen Rechtsextremismus.