Drei Zuspielerinnen, drei Charaktere, drei Alternativen: Ilka Van de Vyver, Julia Nowicka und Hannah Kohn (von links) geben dem Angriffsspiel von Allianz MTV Stuttgart die Struktur. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Tore Aleksandersen vom Bundesligisten Allianz MTV Stuttgart ist zufrieden: Mit Ilka Van de Vyver, Julia Nowicka und Hannah Kohn verfügt der Trainer gleich über drei hochkarätige Zuspielerinnen.

Stuttgart - Wenn es im Volleyball um das Zuspiel geht, gibt es unterschiedliche Ansichten. Manche sagen, Profis auf dieser Position seien der Kopf eines Teams, andere sprechen eher vom Herz, vom Zentrum, von Impulsen. Fakt ist: Zuspielerinnen bestimmen den Angriffsrhythmus, ihre Klasse ist oft entscheidend – für das Ergebnis, aber auch dafür, wie sich die Kolleginnen in Szene setzen können. „Eine sehr gute Zuspielerin macht aus einer guten Angreiferin eine sehr gute“, sagt Tore Aleksandersen, der Trainer des Bundesligisten Allianz MTV Stuttgart, „aber neben einer lediglich guten Zuspielerin wird aus einer sehr guten Angreiferin eine gute.“ Kein Wunder, dass der MTV-Coach voller Zuversicht in die neue Saison startet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: