Volker Bouffier hat seine letzten Auftritte als hessischer Ministerpräsident. Foto: dpa/Kay Nietfeld

Am Dienstag tritt in Hessen der dienstälteste Ministerpräsident Deutschlands ab - Als Nachfolger steht der amtierende Landtagspräsident Boris Rhein bereit.

Für Volker Bouffier ist es eine späte Genugtuung: Unmittelbar vor dem vorzeitigen Ende seiner Amtszeit als hessischer Ministerpräsident macht sein Modell einer schwarz-grünen Koalition wieder Schule. Sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch in Schleswig-Holstein wollen CDU und Grüne nach den jüngsten Landtagswahlen wie vor achteinhalb Jahren in Wiesbaden eine gemeinsame Regierung bilden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: