Lisa Lang fokussiert sich zukünftig auf andere Aufgaben. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Lisa Lang wird ihren Job als Vereinsmanagerin an den Nagel hängen. Das bedingt nicht nur einen clubinternen Wechsel. Auch eine weitere Aufgabe fällt zukünftig weg.

Vereinsmanagerin Lisa Lang ist seit ihrem Einstieg beim Club mit dem Brustring im April 2021 zu einer Art Allzweckwaffe beim VfB Stuttgart mutiert. Nachdem sie zuvor über die VfB Stuttgart Akademie der Hochschule Nürtingen den berufsbegleitenden Studiengang „MBA Leadership and Sports Management“ (den sogenannten „VfB Master“) absolviert hatte, ging es direkt in die Vollen. Ihr Aufgabenfeld war vielfältig. Vereinsangelegenheiten und -projekte organisatorisch und administrativ betreuen? Macht Lisa Lang. Frauenfußball-Projekt entwickeln und voranbringen? Macht Lisa Lang. Die VfB-Frauen interimistisch als Cheftrainerin übernehmen und danach die Co-Trainerin geben? Macht auch Lisa Lang. Doch damit ist jetzt Schluss. Zumindest was die Position als Vereinsmanagerin im VfB Stuttgart 1893 e. V. angeht. Diese Aufgabe wird Lang abgeben. Dafür wird sie auch den Arbeitgeber wechseln. Die ehemalige Zweitligaspielerin wechselt zur AG der Schwaben – und kümmert sich zukünftig vollumfänglich um die Belange des Frauenteams.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.