Bielefelds Cedric Brunner kommt Mateo Klimowicz (re.) nicht hinterher: Der VfB-Spieler war auf der Alm einer der Besseren – zu oft ist der junge Argentinier aber ein Mitläufer. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart ist sportlich nach der Hinrunde der Fußball-Bundesliga mehr als im Soll – doch gilt es, nicht in einen Negativlauf zu geraten. Wo muss das Team wieder zulegen?

Stuttgart - Das 0:3 von der Bielefelder Alm, es bedeutete zwar die höchste Niederlage in seiner einjährigen Laufbahn als Profi-Cheftrainer – aber auch die Tatsache, dass er sich mit seinem jungen VfB-Team diese Schlappe beim Viertletzten der Liga eingefangen hatte, die konnte Pellegrino Matarazzo zum Abschluss der Bundesliga-Hinserie nicht aus der Fassung bringen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch