Der Blick geht allein auf die eigene Mannschaft: Sportdirektor Sven Mislintat (links) und Trainer Pellegrino Matarazzo vom VfB Stuttgart Foto: Baumann/Julia Rahn

Rund um den VfB Stuttgart wachsen in der Endphase des Abstiegskampfes die Zweifel an Trainer und Team – lesen Sie hier, wie die Clubverantwortlichen mit der prekären Situation umgehen.

Alexander Wehrle hat mit der Relegation gute Erfahrungen gemacht. Fast ein Jahr ist es her, dass er mit dem 1. FC Köln über den Umweg der Entscheidungsspiele den Verbleib in der Fußball-Bundesliga sicherte – als Geschäftsführer, der mit dem damaligen Sportchef Horst Heldt kurz vorher die entscheidende Personalrochade vornahm: Friedhelm Funkel kam Mitte April für Markus Gisdol. Mit dem Trainer-Routinier erreichten die Kölner mit letzter Kraft im Kampf mit Holstein Kiel das rettende Ufer.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: