Pellegrino Matarazzo ist derzeit nicht zufrieden – und bringt das auch zum Ausdruck. Foto: dpa/Marius Becker

Der Trainer des VfB Stuttgart beklagt vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig fehlende Leidenschaft und übt ungewohnt scharfe Kritik.

Stuttgart - Die Pressekonferenz bog schon auf die Zielgerade ein, als Pellegrino Matarazzo vor versammelter Runde eine Seite nach außen kehrte, die weite Teile der Öffentlichkeit so noch nicht von ihm kannte. Da sprach plötzlich nicht mehr der nett lächelnde US-Amerikaner mit sanftem Akzent über Diagonalbälle und vertikales Spiel. Sondern ein angesäuerter Fußballtrainer, dessen Geduld mit einigen Spielern sich langsam dem Ende entgegen neigt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: