Jubelsprung: Sasa Kalajdzic ist nach seinem 3:2-Siegtreffer für den VfB Stuttgart wie die Mitspieler außer sich vor Freude. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Der VfB Stuttgart hat im Abstiegskampf den ersehnten Sieg gefeiert. Auf eine beachtliche Art und Weise, wie unser Sportredakteur Carlos Ubina meint. Das kann beflügeln.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart ist zurück. Das ist die Nachricht des 25. Spieltags der Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo ist zwar nach wie vor Tabellenvorletzter, aber auch die vielen Skeptiker um den Wasenclub herum dürften beim 3:2 gegen Borussia Mönchengladbach gesehen haben, dass die Spieler weit davon entfernt sind, sich im Abstiegskampf aufzugeben. Willen und Wucht waren reichlich vorhanden. An Leidenschaft bestand ebenfalls kein Mangel. Die Begegnung mit der Fohlenelf hätte durchaus höher ausgehen können, ja müssen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: