Auf schnellen Beinen unterwegs: Der Torschütze Darko Churlinov (links) vom VfB Stuttgart zieht an Jonathan Meier vor. Foto: Baumann/Cathrin Müller

Der VfB Stuttgart zieht nach dem 1:0-Sieg in Dresden in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Die Gelb-Rote Karte für Waldemar Anton verändert dabei vieles.

Am Ende hat Wataru Endo Bekanntschaft mit der Eckfahne gemacht. Ohne Anspielstation war der Kapitän des VfB Stuttgart, verfolgt von Dresdnern. Während der Nachspielzeit, in Unterzahl und mit einem 1:0-Vorsprung im Rücken. Also dribbelte der Japaner in der Erstrundenpartie des DFB-Pokals ins letzte Eck. Um die Uhr herunterlaufen zu lassen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: