Das Testflugzeug Hy4 darf nach Versuchsflügen in Slowenien zu Testflügen von Stuttgart aus abheben. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Das Kleinflugzeug Hy4 soll der Vorbote von etwas viel Größerem sein: von emissionsfreien Flugzeugen für 40 oder 50 Passagiere. Jetzt darf es von Stuttgart aus Testflüge unternehmen.

Stuttgart - Der Traum vom Fliegen ist sehr alt, der Traum vom klimaneutralen Fliegen, den ein Team von Forschern rund um das Wasserstoffflugzeug Hy4 hegt, ist immerhin auch schon rund 15 Jahre alt. Jetzt ist das Team an einem „Meilenstein“ angekommen. Die neueste Version seines Forschungs- und Versuchsflugzeuges hat von den zuständigen Behörden die Erlaubnis für europaweite Testflüge bekommen. Am Freitag ist die weltweit erste viersitzige Maschine mit Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik am Flughafen Stuttgart der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Hier soll sie bis Mai des kommenden Jahres die regelmäßigen Einsätze absolvieren. Wenn alles klappt, soll die neueste Version ihres Antriebssystems bis zum Jahr 2030 reif gemacht werden für Regionalflugzeuge mit bis zu 40 Sitzplätzen für Passagiere.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: