Wenn Querdenker nicht gerade für die Freilassung von Michael Ballweg demonstrieren, fehlt den Protesten der Zulauf. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner

Für Querdenker bedeutet der Wegfall fast aller Coronaregeln einen Bedeutungsverlust. Doch untätig sind sie deshalb nicht: So werden in Backnang oder Aichtal alternative Schulformen mit ziemlich kruden Inhalten geplant.

Zynisch könnte man sagen: Als Querdenker hat man es in diesem Sommer ziemlich schwer. Fast alle Coronamaßnahmen wurden aufgehoben. Eine Impfung oder einen Test braucht man derzeit fast nirgendwo, Masken müssen nur noch an wenigen Orten getragen werden. Warum also sollte man noch auf die Straße gehen und protestieren? Dann sitzt auch noch der Querdenken-Gründer, Michael Ballweg, seit mehr als einem Monat in Untersuchungshaft. Doch die Anhänger der Verschwörungsszene ziehen sich deshalb nicht zurück. Sie befassen sich vermehrt mit anderen Themen. Sie feiern etwa Putin, leugnen den Klimawandel oder hetzen gegen die Masernimpfpflicht in Schulen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: