Wer weiter Fußball spielen will, muss geimpft oder genesen sein – oder einen aktuellen PCR-Test vorlegen. Foto: Koonsiri - stock.adobe.com

Im Amateursport im Land gilt in der Halle künftig die 2-G-Regel, im Freien bedarf es eines aktuellen PCR-Tests, wenn man nicht geimpft oder genesen ist. Was bedeutet das für die Vereine? Und wie geht der Spielbetrieb im Fußball und Handball weiter?

Stuttgart - Der Amateursport hat seit Ausbruch der Coronapandemie viele Herausforderungen meistern und ebenso viele Tiefschläge einstecken müssen. Abgesetzte Spiele und Wettkämpfe, vorzeitig beendete Meisterschaften, zwischendurch sogar der Lockdown und ein komplett eingestellter Trainingsbetrieb. Jetzt hat die Landesregierung die nächste große Zäsur verordnet, die einschneidende Veränderungen mit sich bringt – und gleichzeitig dafür sorgen soll, dass nicht noch einmal der gesamte Breitensport lahmgelegt werden muss.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: