Er galt als streng konservativ, bis er sich verliebte: der entlassene spanische Bischof Xavier Novell Foto: Imago/Antonio Moreno

Ein katalanischer Bischof und Exorzist verliebt sich in eine Autorin erotischer Romane. Jetzt ist er kein Bischof mehr.

Madrid - Xavier Novell ist ein cooler Typ. Als er die Starreporterin von „El País“, Luz Sánchez-Mellado, zum Interview empfängt, bittet er sie als Erstes, ihm die Manschettenknöpfe zu schließen. „Das ist eines dieser vielen Dinge, die man nicht allein machen kann“, sagt er. Dann drückt er der Journalistin energisch die Hand, „nicht wie diese Kleriker, die dem Gesprächspartner ihre weiche und flüchtige Rechte hinhalten“, schreibt Sánchez-Mellado. Sie findet Novell „gesprächig, ironisch, amüsant“. Und weil die Chemie stimmt, fragt sie ihn, ob er sich vorstellen könne, sich zu verlieben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: