Es geht eng zu auf dem Parkdeck hinter dem Postamt. Foto:  

Die vergangenen Tage war es besonders auffällig: Wegen Bauarbeiten am Arlbergdurchlass nutzen Autofahrer das Parkdeck, um den Karl-Benz-Platz zu umfahren. Es kam zu chaotischen Situationen

Untertürkheim - Freitagmorgen, Markttag in Untertürkheim. Die Stellplätze auf dem Parkdeck in der Augsburger Straße sind begehrt. Autofahrer suchen nach einer freien Lücke. Kunden, die bereits eingekauft haben, wollen das Parkdeck verlassen. Parkplatzsuchende und Ausparkende müssen darauf achten, dass sie sich nicht in die Quere kommen. Zusätzlich wird das Parkdeck allerdings auch zur schnellen Durchfahrt von der Mettinger Straße in Richtung Ortskern beziehungsweise von der Arlbergstraße in Richtung Kreisverkehr in der Mettinger Straße missbraucht. „Durch die Bauarbeiten am Arlberg-Durchlass hat sich die Situation in den vergangenen zwei Wochen drastisch verschärft“, sagt ein Untertürkheimer Geschäftsmann, der täglich Briefe und Päckchen am Postamt abgibt beziehungsweise sein Postfach leert. Die Stuttgarter Straßenbahnen haben in den vergangenen zwei Wochen im Bereich Karl-Benz-Platz/ Arlbergdurchlass die Gleise der Stadtbahnlinie U 13 saniert. Über das verlängerte Wochenende vom 18. bis 21. September war die Gleisüberfahrt in der Arlbergstraße gesperrt. Seit Montag, 21. September, können die Autofahrer vom Karl-Benz-Platz aus nicht nach rechts in Richtung Ortskern und Arlbergstraße abbiegen. Als großflächige Umleitung ist zwar die Route über Bad Cannstatt über Daimler-, Decker- und Augsburger Straße ausgewiesen. Ortskenner umfahren diese umständliche Umleitung. Sie rollen vom Kreisverkehr in der Mettinger Straße aufs Parkdeck am Postamt und schlängeln sich dann über den Untertürkheimer Ortskern und die Arlbergstraße in Richtung Augsburger Straße. „Dadurch herrscht rund um den Leonhard-Schmidt-Platz oft ein absolutes Chaos“, ärgert sich eine Mitarbeiterin eines Fachgeschäftes in der Augsburger Straße. Gehupe, wild rangierende Autos vor dem Postamt, dazwischen umherlaufende Fußgänger und Staus auf der Mettinger Straße sind die Folgen.

Die Bauarbeiten im Arlbergdurchlass sind zwar abgeschlossen und die Fahrbahn im Laufe des Freitags wieder freigegeben worden. „Das Parkdeck wird jedoch weiterhin als Umfahrung des Karl-Benz-Platzes genutzt“, klagt eine Anwohnerin. Auch Untertürkheims Bezirksbeiräte beschäftigten sich mehrfach mit dem Problem. Als erste Konsequenz wurde vor Jahren bereits die Ausfahrt vom Parkdeck zwischen dem Postamt und dem Bahnhofsgebäude für Autofahrer in Richtung Arlbergstraße gesperrt. Dort darf nur noch aufs Parkdeck gefahren werden. Untertürkheims Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel will die Situation weiter beobachten. Man müsse sich auch Gedanken machen, wie der Verkehr geregelt wird, wenn von Anfang kommenden Jahres an in der Augsburger Straße die Bauarbeiten für den Abwasserkanal beginnen werden. Auch im Rahmen des Masterplans für Untertürkheim wird nach Verbesserungen gesucht.

Die Schwierigkeit: Einerseits soll der Bereich rund um den Bahnhof und das Postamt vom Verkehr entlastet werden, andererseits wollen die Planer die Kunden der Einzelhandelsgeschäfte und des Wochenmarkts nicht verdrängen. Es gilt, den durch die Schleichwegfahrer verursachten Durchgangsverkehr zu eliminieren. Mit der Umgestaltung des Postareals werden das Parkdeck und damit auch die Durchfahrtsmöglichkeit ohnehin aufgegeben. Eine Tiefgarage soll dann genügend Stellplätze bieten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: