Ein Lastwagen nutzt den Gehweg. Foto: privat (z)

Seit Jahrzehnten beschweren sich die Anwohner über Lastwagen, die trotz Verbot die steile Straße nutzen. Stadt hält die Beschilderung für ausreichend.

Der Frust bei den Anwohnern steigt. Denn es tut sich nichts in der steilen Jagststraße in Münster. Obwohl sie seit Jahrzehnten für eine Verbesserung kämpfen, genau genommen seit den 1970er Jahren. In den 1990er Jahren hat sich eine Bürgerinitiative engagiert des Themas angenommen, sogar der Petitionsausschuss des Landtages war 1997 vor Ort und stellte fest: Der Durchgangsverkehr hat in der Jagststraße nichts verloren. Die Verkehrsregelung liege aber in den Händen der Stadt, das Land könne daher nichts vorschreiben. Der Bürgerinitiative und den Anwohnern war klar, was dies bedeutet: Es tut sich weiterhin nichts.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: