Die Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland sei hoch, sagt Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang. Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Wächst in Europa die Gefahr für islamistischen Terror? Der Verfassungsschutz beobachtet seit den Anschlägen von Frankreich und Wien eine wachsende verbale Gewaltbereitschaft im Netz, sagt der Geheimdienstchef Thomas Haldenwang im Interview.

Berlin - Der Verfassungsschutz registriert nach den islamistischen Anschlägen in Frankreich und Wien eine Radikalisierung der Szene im Netz. „Wir beobachten eine zunehmende verbale Gewaltbereitschaft im Internet und sind entsprechend aufmerksam“, sagte Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang im Interview mit unserer Zeitung. Die Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland sei unverändert hoch, so Haldenwang. „Szenarien wie jetzt in Dresden oder auch in Wien haben wir stets für möglich gehalten und zu verhindern versucht.“

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch