Der Kreml sieht es nicht gern, wenn die sowjetische Geschichte kritisch beleuchtet wird. Foto: dpa/Pavel Golovkin

Die Menschenrechtsorganisation Memorial prangert sowjetische Verbrechen in Russland an. Deswegen soll sie jetzt verboten werden.

Moskau - Es gibt viele Orte quer durch Russland, an denen Menschen vom sowjetischen Terror vernichtet wurden. An einigen finden sich heute Denkmäler, die an dieses Schreckensregime erinnern. Manchmal mit einem Stein, manchmal mit Gedenktafeln, auf denen Tausende von Namen stehen. Hunderte von Metern ziehen sie sich hin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: