Der Tennisplatz der SportKultur wurde vom Bußbach geflutet. Foto: Mathias Kuhn

Die Tennisanlage der SportKultur Stuttgart im Bußbachtal ist überflutet worden. Der Bußbach trat wegen starker Regenüberfälle übers Ufer. Die Tennisfelder sind unbespielbar.

Rohracker - Hochwasserschaden – Tennisplatz gesperrt“, verkündet ein Schild an Eingangstür zu den Tennisfeldern der SportKultur Stuttgart im Bußbachtal. Starke Regenfälle haben am vergangenen Wochenende offensichtlich dazu geführt, dass der sonst ruhig ins Tal fließende Bußbach im Bereich des SKS-Vereinsgeländes über die Ufer trat. „Eine braune Brühe aus Wasser, Schlamm, Pflanzenteilen und Sonstigem überflutete die Tennisfelder und den Parkplatz“, erzählt ein Augenzeuge. Mittlerweile ist das Wasser abgelaufen und nur einige Sandbänke auf dem Parkplatz sowie auf dem Kunstrasen der Tennisfelder weisen auf die Folgen des Sturzbaches hin. „An einen Spielbetrieb ist allerdings nicht zu denken“, sagt Uli Strobel, der Vorsitzende der SportKultur Stuttgart. Die Spielfelder seien unterspült worden. Der Kunstrasenbelag habe sich dadurch gelöst. Vor allem im Bereich der Grundlinien hat der Kunstrasen Falten geworfen – gefährliche Stolperfallen. Die Höhe des Schadens könne noch nicht beziffert werden, so Strobel. „Wir werden das weitere Vorgehen jetzt zuerst mit dem städtischen Amt für Sport und Bewegung abklären“, sagt der Vereinschef. Solange müssen die Rohracker Tennisspieler wohl auf andere Tennisplätze der SportKultur ausweichen.

Ursache für die Überschwemmung könnten im Bachbett liegende Steine gewesen sein. Vor zwei Jahren richtete ein Sturm erhebliche Schäden im Bußbachtal an. Oberhalb der Tennisanlage ist laut Anwohnern ein Baum ins Bachbett gestürzt. Der Stamm selbst wurde zwar entfernt, der demolierte Kanal aber bislang nicht restauriert. Steine im Bachbett stauen den Bußbach und führen bei Hochwasser zum Überlaufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: