Untertürkheims stellvertretende Bezirksvorsteherin Yvonne Hummel überreicht Ingeborg Herrmann (rechts) die Ehrenmünze der Stadt. Foto: Mathias Kuhn

Die Vorsitzende des Schwäbischen Albvereins Untertürkheim-Rotenberg und Multifunktionärin Ingeborg Hermann erhält die Ehrenmünze der Stadt.

Untertürkheim. - Dass Wandern und Musik fit halten, dies beweist Ingeborg Herrmann. Mit 75 Jahren ist sie – wenn die Corona-Bedingungen ihr keinen Strich durch den Terminplan machen – mehrfach in der Woche ehrenamtlich aktiv. Seit 1985 ist sie Mitglied im Schwäbischen Albverein Untertürkheim-Rotenberg. „Die Liebe für den Schwäbischen Albverein ist mir in die Wiege gelegt worden“, sagt die Untertürkheimerin, die seit 1997 mit einem Teil ihrer Familie in einem „Mehrgenerationenhaus“ in Uhlbach wohnt. Ihr Vater Karl Ebert war bereits Wanderwart und hat seiner Tochter das Organisationsgeschick offenbar vererbt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: