Bis in den Abend wird Innenminister Thomas Strobl am Freitag befragt. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Eigentlich wollte Thomas Strobl an diesem Freitag zur Weinlese. Stattdessen verbringt er Stunden im Landtag. Im Untersuchungsausschuss geht es um die Affäre um sexuelle Belästigung bei der Polizei und indirekt um Strobls Zukunft.

Nach fünfeinhalb Stunden reißt Thomas Strobl doch einmal der Geduldsfaden: „Sie unterstellen in Ihrer Frage Sachverhalte, die ich vorher schon verneint habe. Das können Sie ja tun, aber ganz in Ordnung ist es nicht“, sagt Thomas Strobl in Richtung des SPD-Obmanns Sascha Binder.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: