Viele Corona-Infizierte aus Baden-Württemberg waren zuvor im norditalienischen Südtirol zum Skifahren. Die Region gilt nun als Risikogebiet. Foto: Imago/Frank Sorge

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg reagieren darauf, dass die italienische Provinz Südtirol zum Corona-Risikogebiet erklärt wurde und schicken ihre Urlaubsrückkehrer heim. Daimler organisiert seine Betriebsversammlungen um.

Stuttgart - Wenn die weltweite Epidemie des Coronavirus nicht zeitnah abebbt, dürfte die Zahl der Kurzarbeiter im Südwesten in den nächsten Wochen steigen. „Wir bekommen momentan von unseren Mitgliedsunternehmen sehr viele Anfragen dazu“, sagte ein Sprecher des Indus­trieverbands Südwestmetall unserer Zeitung. Einige Unternehmen hätten schon Ausfälle zu beklagen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: