Die Politik drängt die Betriebe nun ganz massiv dazu, noch mehr Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten zu lassen. Foto: Imago//Ute Grabowsky

Der Bundesarbeitsminister verpflichtet die Betriebe, ihre Beschäftigten zu Hause arbeiten zu lassen, wenn keine zwingenden Gründe dagegen sprechen. Die Empörung der Wirtschaftsvertreter im Land richtet sich bereits gegen die gesamte Corona-Politik.

Stuttgart - Ihm ginge es nicht darum, „Unternehmen zu quälen oder ständig zu kontrollieren“, sagt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Dennoch lehnen die Wirtschaftsverbände seine Homeoffice-Verordnung ab. „Vor aller Kritik in der Sache sind wir sehr verärgert über das Arbeitgeber-Bashing, das insbesondere von einigen Bundespolitikern betrieben wird“, sagt der Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeber Baden-Württemberg, Peer-Michael Dick, unserer Zeitung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: