Die Ruhestätte von Qasr Al-Farid ist das berühmteste von rund 100 Monumentalgräbern in der Nabatäer-Stadt Hegra. Foto: imago images/robertharding

Das erzkonservative Königreich auf der Arabischen Halbinsel erlaubt seit Kurzem auch nicht-muslimischen Touristen die Einreise. Was hat das Land zu bieten?

Saudi-Arabien war jahrzehntelang vom Rest der Welt abgeschottet. Nur Geschäftsleute und muslimische Pilger durften einreisen. Es galten die strengen, teils grausamen Regeln eines extrem ausgelegten Islam. 2019 wurden auf Befehl des Kronprinzen Mohammed bin Salman die Regeln für die Bürger gelockert, Frauen haben auf einmal Rechte und westliche Touristen sind willkommen. Wir stellen vor, was es im größten land auf der arabischen Halbinsel zu sehen gibt:

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: