Foto: Silas Stein/Symbol Foto: DPA - Silas Stein/Symbol

Eine Frau touchierte auf der B14 wegen eines prekären Manövers eines Corsa-Fahrers die Leitplanke. Der Unfallverursacher entfernte sich, die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart (pol) Etwa 1.500 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagvormittag in Stuttgart-Bad Cannstatt ereignet hat. Eine 32 Jahre alte Frau befuhr gegen 10 Uhr mit ihrem schwarzen Opel die rechte Fahrspur der B14 vom Kappelbergtunnel kommend in Fahrtrichtung Stuttgart. Noch vor der Neckarbrücke führte ein Pkw von der linken Fahrspur einen Fahrstreifenwechsel über zwei Fahrspuren durch, weshalb die 32-Jährige stark abbremsen und ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Hierbei touchierte sie mit dem rechten vorderen Kotflügel die Leitplanke. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Er lenkte einen roten Opel Corsa älteren Baujahres, bei dem kein Sachschaden entstanden war. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 2 Wolframstraße unter der Rufnummer +4971189903200 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: