In Stuttgart ereignete sich ein schwerer Fahrradunfall. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Ein Radler kracht frontal in einen Dreijährigen auf einem Kinderrad. Danach macht sich der Unbekannte aus dem Staub. Das Kind zieht sich schwere Verletzungen zu. Die Polizei sucht nun nach dem Radfahrer.

Stuttgart - Bei einem Unfall mit einen Fahrradfahrer in Stuttgart ist ein drei Jahre altes Kind schwer verletzt worden. Ein Radler war am Donnerstagabend frontal mit dem Jungen auf dem Kinderrad zusammen gestoßen – und ist dann von der Unfallstelle geflüchtet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten bitten Zeugen um Hinweise zu dem Vorfall.

Das Kleinkind war gemeinsam mit seiner Mutter gegen 18.50 Uhr auf dem Gehweg in der Löwenstraße in Richtung Degerloch unterwegs. Zwischen dem Königsträßle und der Ahornstraße wechselte plötzlich ein entgegenkommender Radfahrer – zwischen zwei geparkten Autos – von der Fahrbahn auf den Gehweg. Dabei stieß er offenbar frontal mit dem Dreijährigen und seinem Kinderrad zusammen.

Kind zieht sich schwere Verletzungen zu

Das Kind erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen. Der Radfahrer fuhr daraufhin von der Unfallstelle in Richtung der Sportplätze auf der Waldau. Rettungssanitäter brachten den Jungen, der bei dem Unfall einen Helm trug, in ein Krankenhaus.

Bei dem unbekannten Radfahrer soll es sich der Polizei zufolge um einen etwa 18 bis 20 Jahre alten und rund 1,85 Meter großen Mann gehandelt haben. Er war von schlanker Statur und hatte blonde Haare, die er stachelig nach oben frisiert hatte. Außerdem trug er eine schlägerförmige Tasche mit sich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0711 8990 4100 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: