Der Betrieb des Fahrgeschäfts wurde von der Polizei bis auf Weiteres eingestellt (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Großer Schock für Besucher eines Freizeitparks bei Sonnenbühl. Dort hat sich am Samstagmittag bei einem Kinderfahrgeschäft eine Gondel gelöst, die in der Folge zu Boden fiel. Eine Mutter wurde dabei verletzt.

Reutlingen - In einem Freizeitpark bei Sonnenbühl (Kreis Reutlingen) hat sich am Samstagmittag an einem Kinderfahrgeschäft ein Unfall ereignet, bei dem eine Frau verletzt wurde. Nach Polizeiangaben löste sich gegen 12.20 Uhr während der Fahrt an einem Kinder-Flug-Karussell eine Gondel aus der Befestigung, in der eine Mutter mit ihrem Sohn saß. In der Folge stürzte die Gondel aus bislang unbekannter Höhe im Innenbereich des Fahrgeschäfts zu Boden.

Anschließend prallten mehrere mit Fahrgästen besetzte Gondeln gegen die abgestürzte Gondel, bis das Fahrgeschäft schließlich zum Stillstand kam. Bei dem Vorfall zog sich die 29-jährige Mutter mehrere Prellungen und Schürfwunden zu. Ihr 18 Monate alter Sohn blieb unverletzt.

Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen – ein Sachverständiger wurde eingesetzt. Der Betrieb des Fahrgeschäfts wurde von der Polizei bis auf Weiteres untersagt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07121/99180 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: