Beide Unfallbeteiligten gaben an, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Foto: dpa/Michael Kappeler

Die Polizei sucht Zeugen, weil beide Unfallbeteiligten die Schuld von sich weisen.

Bad Cannstatt - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch in Bad Cannstatt ereignet hat. Die Unfallbeteiligten machen unterschiedliche Angaben zum Hergang. Laut Polizei war ein 62 Jahre alter Mann war mit seinem Opel Meriva gegen 9.10 Uhr in der Schmidener Straße stadteinwärts unterwegs und bog auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Obere Ziegelei links in die Straße In den Ringelgärten ab.

Zur selben Zeit war ein 42 Jahre alte Lenker eines Peugeot 208 in entgegengesetzter Richtung auf der Schmidener Straße unterwegs. Offenbar wollte er den Kreuzungsbereich passieren und kollidierte in der Folge mit dem Opel. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Beide Fahrzeuglenker gaben an, bei Grün in den Kreuzungsbereich gefahren zu sein.

Zeugen werden deshalb gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer 89903600 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: