Auch Müll und Vandalismus soll weiter bekämpft werden. Foto:  

Die Stadtverwaltung will weitere Regeln für das Natur- und Erholungsgebiet beschließen. Zuerst werden sie mit den Betroffenen beraten.

Seit vielen Jahren gibt es verschiedene Probleme rund um den See: angefangen vom Natur- und Artenschutz bis hin zu Besuchermassen, die Störungen verursachen durch Parken, Müll, Lärm und Grillen. Es gibt immer wieder vor allem in der wärmeren Jahreszeit vor allem an den Wochenenden kleinere Brände durch unsachgemäßes Grillen. Auch treten immer wieder Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern auf. Gegen diese Probleme möchte die Stadtverwaltung angehen. Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann hat deshalb im Auftrag von Oberbürgermeister Frank Nopper mit den betroffenen Ämtern der Stadt gesprochen. Jetzt sollen die gesammelten Überlegungen bei einem Runden Tisch vorgestellt werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: