Manuel Polster (rechts) im Laufduell mit Gerard Pique. Foto: AFP/THOMAS KIENZLE

Für den VfB Stuttgart wird der Testspiel-Höhepunkt gegen den FC Barcelona zu einer organisatorischen Herkulesaufgabe. Die Notelf hält tapfer dagegen. Auf Twitter gibt es trotzdem viel positives Feedback – bis auf eine Ausnahme.

Stuttgart - Die riesige Vorfreude schlägt am Samstagvormittag in ein großes Zittern um. Fällt der Kracher gegen den FC Barcelona ins Wasser? Wenige Stunden später dann die erlösende Nachricht für den VfB Stuttgart und seine Fans. Das Spiel findet trotz der Corona-Fälle statt – allerdings leiten die Schwaben sofort Vorsichtsmaßnahmen ein.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Fans zeigen reges Interesse an Sonder-Impfaktion

Das hieß: Für den VfB durften nur Spieler auflaufen, die bereits vollständig geimpft waren. Damit fehlten 20 Spieler, die verletzt, angeschlagen, positiv getestet waren oder noch nicht den vollen Impfschutz hatten. Die Notelf schlug sich wacker – unterlag dem spanischen Topclub am Ende mit 0:3. Wir haben einige Twitter-Reaktionen gesammelt:

Manche Fans waren einfach nur froh, endlich mal wieder mit 25.000 Menschen im Stadion zu sein:

Statt gegen Walldorf ging es gegen Barca:

Bunt zusammengewürfelt, trotzdem achtbar aus der Affäre gezogen:

Ein Spieler gefiel den Usern offenbar besonders:

Das Spiel wurde bei Servus TV übertragen. Das gefiel nicht allen Usern. Eine Aussage sorgte für Irritation:

Für den VfB steht am kommenden Samstag das erste Pflichtspiel der Saison an. In der ersten Runde des DFB-Pokals geht es zu Dynamo Berlin. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: