Die Nachwuchsspieler des FC Barcelona sind ganz Ohr: Seit 2017 trainiert Roi Sanchez das B-Team des katalanischen Renommierclubs. Foto: FC Barcelona

Spanisches Flair künftig beim TVB Stuttgart: Roi Sanchez, bisher Coach der zweiten Mannschaft des FC Barcelona, löst in der neuen Saison Jürgen Schweikardt als Trainer ab, der langfristig Geschäftsführer bleibt.

Stuttgart - Die Anzeichen hatten sich zuletzt immer mehr verdichtet, nun ist die Personalie perfekt: Roi Sanchez wird von der kommenden Saison an den Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart trainieren. Der Spanier unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Jürgen Schweikardt kann sich dann wieder komplett auf seine Rolle als Geschäftsführer konzentrieren, seit der Trennung von Markus Baur im Februar 2018 hatte der 40-Jährige die Doppelrolle inne. Schweikardts Vertrag als Geschäftsführer wurde nun bis 2026 verlängert. „Die Doppelfunktion war nicht auf Dauer angelegt. Ab Sommer kann ich mich, gemeinsam mit unserem Team, um die strukturelle Weiterentwicklung kümmern“, sagte Schweikardt.

Lesen Sie hier: TVB-Trainersuche – Spur führt nach Spanien

Der in Vigo geborene Sanchez wird die spanische Handballschule in Stuttgart mit einfließen lassen. Er arbeitete in seiner Heimat Galicien bei Octavio Vigo in der ersten Liga als Co-Trainer und auch für den spanischen Handballverband. Seit 2017 ist der 36-Jährige beim FC Barcelona für das in der zweiten Liga spielende B-Team zuständig, für das die Nachwuchstalente des Clubs auflaufen, wie auch schon der deutsche Nationalspieler Juri Knorr. Außerdem ist Sanchez Co- und Torwart-Trainer der ersten Mannschaft. „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe in der stärksten Liga der Welt. Die Gespräche mit Jürgen und seinem Team waren von Anfang an sehr vertrauensvoll und offen. Nun gilt es, die positive Entwicklung der Mannschaft fortzuführen und stetig zu verbessern“, sagte Sanchez.

Co-Trainer unter Bürkle

Erfahrungen hat der künftige TVB-Coach aber auch in Deutschland gesammelt. Von 2013 bis 2017 stand er beim Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf unter Vertrag. Zweieinhalb Jahre hatte er die Drittligamannschaft der Recken trainiert, dann fungierte er als Assistent des damaligen Cheftrainers Jens Bürkle (aktuell HBW Balingen-Weilstetten) und als A-Junioren-Coach. Nun steht er an vorderster Front – beim TVB Stuttgart. Worüber Schweikardt sehr froh ist: „Roi ist ein sehr akribischer Trainer und absoluter Handballfachmann mit einer sehr interessanten Vita, der die Mannschaft auf ein höheres Niveau bringen kann.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: