Die S-Bahn ist das Rückgrat des Nahverkehrs in der Region. Foto: dpa - dpa

Die Störung durch den gestrigen Feuerwehreinsatzes konnte behoben werden, der Streckenabschnitt Stuttgart Schwabstraße – Stuttgart Vaihingen kann wieder voll befahren werden. Die Linien S1, S2 und S3 verkehren vorerst im Halbstundentakt auf dem regulären Weg durch die Tunnelstammstrecke und werden somit nicht mehr umgeleitet. Alle Züge verkehren wenn möglich in voller Zugstärke.

Stuttgart (red) Ein Kabelbrand in einem Tunnel hat in Stuttgart für Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr gesorgt. Aus unbekannten Gründen hatte ein Kabel auf dem Abschnitt zwischen den Haltestellen Universität und Schwabstraße am Sonntagabend zu brennen begonnen, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag erklärte. Die Einsatzkräfte ließen den Angaben zufolge alle Züge aus der Tunnelröhre ausfahren und räumten die betroffenen Haltestellen. Die Feuerwehr löschte den Brand am Sonntagabend. Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.

+++ Hier geht es zum aktuellen Störungsmelder +++

Nach einer Meldung des VVS (Stand 9.00 Uhr) verkehren die S-Bahnen auch am Montagmorgen nicht planmäßig. Folgende Änderungen sind zu beachten:

  • S1 Kirchheim (Teck) – Herrenberg

    Die Linie S1 verkehrt im Halbstundentakt kann aber regulär durch die Tunnelstammstrecke verkehren und wird nicht mehr umgeleitet.

  • S2 Schorndorf – Filderstadt

    Die Linie S2 verkehrt im Halbstundentakt kann aber regulär durch die Tunnelstammstrecke verkehren und wird nicht umgeleitet.

  • S3 Backnang – Flughafen/Messe

    Die Linie S3 verkehrt im Halbstundentakt und in zwei getrennten Abschnitten. Diese pendelt jeweils zwischen Backnang und Stuttgart Bad-Cannstatt sowie im Abschnitt Stuttgart-Vaihingen und Flughafen/Messe.

  • S4 Backnang/Marbach – Stuttgart Schwabstraße Die Linie S4 verkehrt im Halbstundentakt im Abschnitt Backnang/Marbach – Stuttgart Schwabstraße.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: