Das Diebesgut füllte mehrere Lagerräume. Foto: dpa/Franziska Kraufmann (Archiv)

Straßenbesen, Radiergummis, Eimer, Kopierpapier: Über Jahre hat ein Hausmeister die Materiallager des Stuttgarter Rathauses geplündert. Eines Tages flog er auf.

Stuttgart - 58 Klobürsten, 750 Schließzylinder, Klopapier, Druckerpapier und Leuchtstoffröhren: Insgesamt rund 25 Tonnen Diebesgut fand die Polizei 2012 in der Wohnung des Hausmeisters Jürgen Bastmann (Name geändert). All das hatte er während seiner Dienstzeit im Stuttgarter Rathaus gestohlen. Ein Fall, der in der gesamten Bundesrepublik für Aufsehen sorgte: Überregionale Medien richteten den Blick auf Stuttgart, der diebische schwäbische Hausmeister erlangte ungeahnte unrühmliche Bekanntheit. „Klaue, klaue, Häusle baue“, spottete der Spiegel.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: