Der Tatort: An diesem Teich erstach der Mörder Tobias. Foto: dpa/Franziska Kraufmann (Archiv)

Die Polizei hätte an dem Fall verzweifeln können: Mehr als ein Jahrzehnt lang sucht sie den Mann, der in Weil im Schönbuch ein Kind mit 37 Messerstichen tötete. Ein Zufall führt sie auf dessen Spur. [Plus-Archiv]

Stuttgart - Nur kurze elf Jahre hat Tobias gelebt. Er wurde am 30. Oktober 2000 bei Weil im Schönbuch, seinem Heimatort, ermordet. Elf quälend lange Jahre mussten seine Eltern und sein Bruder mit der Frage nach dem Warum leben – warum wurde ihr Tobi bestialisch mit 37 Messerstichen ermordet und danach noch im Intimbereich verstümmelt? Im Prozess zwölf Jahre später bekommen sie Antworten. Doch ein Teil davon ist so verstörend, dass man danach erst recht nicht alles begreifen kann. Dass die Polizei den Täter fasste, ist dem glücklichen Umstand, dass die Ermittler im richtigen Moment den richtigen Rückschluss zogen.Vom ersten Verdacht bis zum Geständnis war es dennoch ein zäher Weg.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen