Die alte Wache ist Geschichte. Foto: Uli Nagel

Das Deutsche Rote Kreuz hat das Land verklagt, weil es aus Sicht der Retter zu wenig für den Bau neuer Rettungswachen bezahlt – unter anderem für die geplante in Bad Cannstatt. Der Streit scheint beigelegt – doch Probleme bleiben.

Bad Cannstatt ist der größte Stadtbezirk der Landeshauptstadt. Was die Versorgung mit Rettungswagen betrifft, spiegelt sich das allerdings nicht wider. Seit drei Jahren steht man ohne eigene Rettungswache da. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) musste bereits 2019 seine bisherigen Räume am Bellingweg verlassen. Bereits zuvor hätte Baubeginn für das Nachfolger-Gebäude sein sollen, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten. Doch das vorgesehene Gelände an der Martha-Schmidtmann-Straße dient nach wie vor als Parkplatz des benachbarten Krankenhauses.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: