Bald Coach des FC Bayern: Julian Nagelsmann, bisher Trainer bei RB Leipzig. Foto: AFP/Odd Andersen

Julian Nagelsmann wechselt von RB Leipzig zum FC Bayern, die Münchner zahlen für den 33-Jährigen eine riesige Ablösesumme. Unser Autor Dirk Preiß kommentiert: Beides ist eine logische Folge.

Stuttgart - Am Ende war es keine wirkliche Überraschung mehr: Julian Nagelsmann verlässt RB Leipzig und trainiert ab der kommenden Saison den FC Bayern. Nachdem dessen bisheriger Coach, Hansi Flick, um Vertragsauflösung gebeten hatte, ist diese Verpflichtung eine logische Folge. Weil der frühere Hoffenheimer das größte Trainertalent in Deutschland ist, weil bereits arrivierte und dekorierte Topcoaches wie Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) nicht verfügbar sind, und weil die Bayern nach Experimenten mit internationalen Trainern wieder auf die nationale Karte setzen. Julian Nagelsmann also war der logische Kandidat – und doch ist dieser Wechsel alles andere als gewöhnlich.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: