Bald Coach des FC Bayern: Julian Nagelsmann, bisher Trainer bei RB Leipzig. Foto: AFP/Odd Andersen

Julian Nagelsmann wechselt von RB Leipzig zum FC Bayern, die Münchner zahlen für den 33-Jährigen eine riesige Ablösesumme. Unser Autor Dirk Preiß kommentiert: Beides ist eine logische Folge.

Stuttgart - Am Ende war es keine wirkliche Überraschung mehr: Julian Nagelsmann verlässt RB Leipzig und trainiert ab der kommenden Saison den FC Bayern. Nachdem dessen bisheriger Coach, Hansi Flick, um Vertragsauflösung gebeten hatte, ist diese Verpflichtung eine logische Folge. Weil der frühere Hoffenheimer das größte Trainertalent in Deutschland ist, weil bereits arrivierte und dekorierte Topcoaches wie Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) nicht verfügbar sind, und weil die Bayern nach Experimenten mit internationalen Trainern wieder auf die nationale Karte setzen. Julian Nagelsmann also war der logische Kandidat – und doch ist dieser Wechsel alles andere als gewöhnlich.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar