Die französische Rechtspopulisten Marine Le Pen macht sich stark für einen Zusammenschluss rechter Parteien in Europa. Foto: dpa/Daniel Cole

In Warschau wollen sich verschiedene rechts-nationalistische Parteien Europas zu einer geeinten Bewegung zusammenschließen. Kann der Versuch, der nicht der erste ist, diesmal gelingen?

Brüssel - Warschau wird zum Laufsteg der Nationalisten Europas. Die Führer mehrerer rechter Parteien wollen sich dort in diesen Tagen zu einer gemeinsamen Bewegung zusammenschließen. Die Liste der Teilnehmer in der polnischen Hauptstadt liest sich wie das Who-is-Who des europäischen Rechtspopulismus. Erwartet werden neben Gastgeber Jaroslaw Kaczynski die Französin Marine Le Pen, der Italiener Matteo Salvini auch der Ungar Victor Orban.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: