Im Sommer vergangenen Jahres nahm alles seinen Anfang. Lilian Egloff verletzte sich am Sprunggelenk. Foto: Baumann

Hinter Lilian Egloff vom VfB Stuttgart liegen Monate der Enttäuschung – vor ihm die Perspektive, dass er bald wieder voll loslegen kann.

Stuttgart - Um mit dem Positiven zu beginnen: Lilian Egloff geht es gut. Rein psychisch betrachtet. Noch steht der Fußballprofi des VfB Stuttgart nicht davor, im Viereck umherzuspringen und die Wände einzuschlagen. Auch wenn das angesichts der Leidensgeschichte des Jungprofis und der langen fußballlosen Zeit zu verstehen wäre. Lilian „Li“ Egloff aber macht sich nicht verrückt. Gerät nicht ins Grübeln oder gar Verzweifeln, sondern bleibt hoffnungsvoll und versucht der Malaise das Positive abzugewinnen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch