Sven Happek und der Sportbund kassierten eine empfindliche Niederlage. Foto: Wolfgang Arnold (z)

Darum lässt der DJK Sportbund Stuttgart in den vergangenen Wochen Federn und kann aus eigener Kraft nicht mehr Meister werden.

Die Meisterschaft ist aus eigener Kraft nicht mehr möglich: Der DJK Sportbund Stuttgart vergab nach einem 6:1-Sieg am Samstag gegen die DJK Spvgg Effeltrich tags darauf die große Chance. Durch eine 4:6-Niederlage bei der TSG Kaiserslautern kassierte das Team aus dem Stuttgarter Osten zwei Minuspunkte, hat nun 30:6-Zähler auf dem Konto. Dabei machte sich das Fehlen des weiterhin verletzt ausfallenden Spitzenspielers Dauud Cheaib entscheidend bemerkbar. Konkurrent TV Leiselheim kann bei aktuell 27:5-Punkten aus eigener Kraft an den letzten beiden Spiel-Wochenenden mit je zwei Siegen noch an den Stuttgartern vorbeiziehen. Auch das Sportbund-Team steht am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Hohenstein-Ernstthal vor einer großen Hürde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: