Die Lieblingsbeschäftigung der Hühner: nach Futter suchen Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Im Lockdown hat sich Bettina Schmidt nach Gesellschaft gesehnt – und sich vier Hühner angeschafft. Sie wohnt mitten in Stuttgart, aber ihre Legehennen sind bestens integriert. Geradezu explosionsartig ist die Zahl der Geflügelhalter in der Stadt gestiegen.

Stuttgart - Als Bettina Schmidt aus Südafrika zurückkehrte, landete sie mitten im Lockdown. „Alles war leer, nirgends eine Menschenseele“, sagt sie. Und deshalb kam ihr die Idee mit den Hühnern. In Südafrika ist die 73-Jährige aufgewachsen, dort haben alle ihre Freunde ein bisschen Landwirtschaft. Ihr Vater war Missionar, als Kind kümmerte sie sich um die Hühner. Als sie nach ihrer Rückkehr vom jährlichen Besuch in der alten Heimat den Rasen vor ihrem Haus im Stuttgarter Norden mähte, dachte sie: „Es ist eigentlich blöd, nur Rasen zu haben.“ Im April vor einem Jahr schaffte sie sich vier Legehennen an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: