Qualifikant Henri Squire kämpfte sich in Paris in die zweite Runde. Foto: Frank Molter/dpa

Tennisprofi Henri Squire wird sein erstes Hauptfeld bei einem Grand-Slam-Turnier sicher in schöner Erinnerung behalten.

Paris - Tennisspieler Henri Squire (23) hat bei seinem ersten Match auf der Grand-Slam-Bühne für eine Überraschung gesorgt. Der Düsseldorfer gewann sein wildes Erstrunden-Duell bei den French Open mit dem Australier Max Purcell nach 3:21 Stunden Spielzeit und zwei längeren Regenpausen mit 6:2, 6:2, 3:6, 4:6, 7:6 (12:10).

Der Weltranglisten-221., der sich über die Qualifikation erstmals ins Hauptfeld des Sand-Klassikers in Paris gekämpft hatte, trifft in der nächsten Runde auf den an Nummer 21 gesetzten Kanadier Felix Auger-Aliassime.