Angelique Kerbers Auftritt in Melbourne war extrem kurz. Foto: dpa/Frank Molter

Wie schon vor einem Jahr scheitert die 34-Jährige bei den Australian Open bereits in der ersten Runde. Auch damals war das Coronapech im Spiel.

Melbourne/Stuttgart - Da hat sich Angelique Kerber aber kein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht: In Runde eins der Australian Open sind alle Träume von einem gelungenen Start ins Tennisjahr 2022 für die Deutsche geplatzt. Gegen die immerhin auch schon 36 Jahre alte Estin Kaia Kanepi verlor Kerber mit 4:6, 3:6 und musste sich im Einzelwettbewerb nach ihrem ersten Auftritt auch schon wieder verabschieden. Ausgerechnet an ihrem 34. Geburtstag! Und ausgerechnet wie im letzten Jahr an selber Stelle, wo sie auch schon in der ersten Runde scheiterte. Nun werden in der Tennisszene wieder Stimmen laut: Neigt sich Angelique Kerbers Karriere dem Ende zu?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: